News about us

Die Marke KWS Verkehrsmittelwerbung glänzt seit Kurzem in einem neuen Look: In Zusammenarbeit mit der Frankfurter Digitalagentur Herren der Schöpfung wurde das Corporate Design weiterentwickelt. Nur ein Facelift oder hat sich auch unter der Haube etwas getan? Drei Fragen an den verantwortlichen Chief Creative Officer, Daniel Kaiser, zur Markenentwicklung:

1. „Never touch a brand“ geht durch aller Munde. Warum und wann lohnt es sich doch eine bestehende Marke weiterzuentwickeln?

Marken sind kein statisches Gebilde, sondern ein lebendiges Konstrukt, das im Heute verankert sein muss. Marken müssen sich weiterentwickeln, um dem Konsumenten das Gefühl zu geben, in Kontakt mit einer Marke zu sein, die ihre kontemporären Erwartung erfüllen kann. Wenn die Gesamt-Experience nicht zeitgemäß ist, hat der Kunde – wenn auch oftmals unterbewusst – weniger Vertrauen in eine Marke. Als Beispiel nenne ich hier gerne moderne Bank-Konzepte und deren state-of-the-art Technologien mit entsprechendem Markenauftritt.

Zum anderen kann das Redesign einer Marke genutzt werden, um eine Redefinition oder gar Repositionierung der Marke einzuleiten und zu begleiten. Oftmals steht das in Bezug zur Eroberung neuer Märkte, zum Fokus auf neue Produktkategorien oder einer neuen Vision für die eigene Zukunft. Mit dem Relaunch des KWS Branding schaffen wir somit die Grundlage für ein neues Zeitalter.

2.  Was war der Auslöser für einen Markenfacelift bei KWS und den Farbwechsel zu Gelb bzw. Lime?

Ein Projekt beginnt immer mit der Auseinandersetzung mit der Marke und ihrer Bestandteile. So bilden wir die Grundlage und das nötige Verständnis, wie wir unseren Output – in diesem Fall ein Online-Auftritt – optimal in die vorhandenen Strukturen integrieren können. Bei diesem Prozess wurde uns bewusst, dass aktuelle Gestaltungselemente mit der geplanten Online-Identität konkurrieren würden. Wir entschlossen uns dazu, nicht nur eine neue Website zu präsentieren, sondern befassten uns auch mit dem Fundament der Marke KWS wie Wortmarke, Farben, Typografie, Bildwelt etc. Der Wandel der Farbe Orange zu einem progressiven Gelbton spiegelt dabei die moderne, technische und fortschrittliche Haltung wieder, die KWS am Markt einnimmt.

3.  Neben dem Marken-Redesign fand zeitgleich auch ein Relaunch der Website statt. Wurde dabei nur die Optik angeglichen oder auch inhaltlich weitergedacht?

Im Rahmen der Neupositionierung stellt der Online-Auftritt das wesentliche Medium zur Kommunikation da. Der Website liegt eine klare Kommunikationsstrategie zugrunde. Mit »Purpose first!« als Leitgedanke wurde ein Konzept entwickelt, das alle Dialoggruppen gleichermaßen abholt. Dabei lag – neben Funktionalität, Usability und Gestaltung – der Fokus auf Angebotstransparenz, einfacheKonfiguration der Leistungen und aktivierenden Konvertierungsmaßnahmen.

Die schnellste Verbindung zu Ihrem Werbeerfolg.

Immer die neusten Durchsagen.

Zu Aktuelles

Einsteigen. Aufsteigen.

Zu Karriere