Übersicht

Kurt Iffland gründete 1956 sein erstes Fachinstitut für Hörgeräteakustik in der Königstraße 33 in Stuttgart. Inzwischen wurden bereits über 50 Filialen in ganz Süddeutschland eröffnet.

Aufgabe

In der Filale Ludwigsburg, die von der Gründertochter geleitet wird, wurde die Entscheidung in die Verkehrsmittelwerbung einzusteigen, getroffen. Ziel war, zusätzlich zu den bisherigen Aktivitäten, wie Flyer, Gutscheine, Messen, etc. ein ergänzendes Medium zu nutzen, das durch die tägliche und dauerhafte Präsenz, der immer größer werdenden Konkurrenz entgegenwirkt.

Lösung

Durch den ständigen Einsatz im Linienverkehr ist Buswerbung eine ideale Kommunikationsplattform für das Unternehmen. Die Werbebotschaft erreicht die Aufmerksamkeit sämtlicher Verkehrsteilnehmer und damit auch der Zielgruppe. Apps und QR Codes symbolisieren die hohe technische Kompetenz der iffland hören GmbH & Co. KG. Es entstand eine CI-gerechte, aufmerksamkeitsstarke Gestaltung, die durch die Beratungsleistung von KWS noch optimiert wurde.

Reaktion

Der Betrachter erhält alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Über die www-Adresse gelangt der Interessent zu weiteren Details oder aber hat die Möglichkeit gleich vor Ort die Filiale aufzusuchen. Der erste Bus läuft ab sofort in Ludwigsburg. Das Gebiet wird als Testmarkt gesehen und bei Erfolg wird über eine Ausweitung der Verkehrsmittelwerbung in weiteren Städten in Süddeutschland nachgedacht. Wir sind uns sicher, dass der elegant in Szene gesetzte Linienbus in Ludwigsburg die Blicke auf sich ziehen wird.