Übersicht

„Deutschland fährt schwarz“ – so lautet der Kampagnenclaim, den KWS Verkehrsmittelwerbung für den Kunden Dunlop Germany (Fulda Reifen) mit einem Augenzwinkern auf einer Straßenbahn in Darmstadt effektvoll in Szene setzte. Für ein Jahr lang beweist der Verkehrsbetrieb in Darmstadt damit eine gesunde Portion Selbstironie und bereichert das Stadtbild um einen wirklichen Hingucker im Straßenverkehr.

Aufgabe

Seit 25 Jahren steht Fulda hinter dem Claim „schwarz.breit.stark“. Mit der „Deutschland fährt schwarz“-Kampagne knüpft die Reifenmarke an den wohl bekanntesten Werbespruch der Reifenbranche an und zielt damit vor allem auf ein jüngeres Publikum, das witzige und ungewöhnliche Werbeideen zu schätzen weiß. Für die lokale Adaption seiner Imagekampagne suchte Fulda einen erfahrenen Partner, der die Abstimmung mit den Verkehrsbetrieben koordinieren und die technische Umsetzung der aufwändigen Ganzgestaltung inklusive partieller Fensternutzung realisieren konnte.

Lösung

Beauftragt durch einen Spezialmittler erhielt KWS Verkehrsmittelwerbung Motiv und Druckdaten für die Ganzgestaltung einer Darmstädter Straßenbahn von der Kreativagentur zur Optimierung und Anpassung an die Spezifika des von KWS ausgewählten Fahrzeugs. Neben der in diesem Fall nicht ganz selbstverständlichen Abstimmung zur Freigabe des provokanten Motivs sorgte KWS für die termingerechte technische Umsetzung der für ein Jahr angedachten Kampagne.  

Reaktion

Ob auf der Straße oder im Netz: Seit Mitte 2011 ist die Fulda-Kampagne ein deutschlandweiter Erfolg und begeistert nun auch die Verkehrsteilnehmer in Darmstadt.