Übersicht

Das Ulmer Unternehmen Fritz und Macziol entwickelt und vertreibt mit seiner Schwesterfirma Infoma System- und Softwarelösungen für kommunale Auftraggeber und für große und mittelständische Wirtschaftsunternehmen. Verkehrsmittelwerbung ist für das Unternehmen ein wichtiges Kommunikationsinstrument im Marketing – Mix: Bereits seit 1999 ist Fritz und Macziol kontinuierlich Kunde der KWS Verkehrsmittelwerbung GmbH und nutzt Werbung auf Bussen sehr gezielt um das Geschäftsfeld zu umwerben und in der Ulmer Öffentlichkeit als Unternehmen präsent zu sein. Zwei Gelenkbusse und ein Normalbus, alle versehen mit einer identischen Ganzbeschriftung, sind zur Zeit mit der Werbeaufschrift für Fritz und Macziol und Infoma im Ulmer Stadtverkehr im Einsatz, eine Straßenbahn folgte im Mai 2011.

Aufgabe

Fritz und Macziol ist einer unserer Direktkunden, der durchgängig Verkehrsmittelwerbung für sein Unternehmen einsetzt und auf die KWS als Spezialist für Verkehrsmittelwerbung vertraut. Der Werbeumfang hat sich erhöht, die Werbung auf Normal- und Gelenkbussen wird ab Mai durch Straßenbahnwerbung ergänzt. Die Gestaltung für die Fahrzeuge stammt von der hauseigenen Agentur, KWS kümmert sich um die Koordinierung der Beschriftung: Passende Fahrzeuge werden bereitgestellt, das Layout zunächst dem Verkehrsbetrieb SWU zur Freigabe vorgelegt und dann auf das entsprechenden Fahrzeug angepasst. Die Produktion der Folien und die Montage durch die Werbetechnik werden von KWS koordiniert.

Lösung

Fritz und Macziol setzt erfolgreich auf Verkehrsmittelwerbung. Das Unternehmen wächst kontinuierlich und der Werbeumfang auf Bussen und Straßenbahn nimmt zu. Typisch für die Gestaltung ist eine klare lineare Struktur, mit der auch die Farbgebung korrespondiert. Der Rumpf der Busse ist in einzelne Felder unterteilt, die großformatig Elemente aus dem Arbeitsalltag der 80-er Jahre abbilden, als Arbeitsabläufe aufwändiger und komplizierter waren. Die gut sichtbare Beschriftung des Dachrandes wirbt konkret für das Business des Unternehmens : Software, Systeme und Dienstleistungen. Mit der Heckbeschriftung wird die Werbeaussage präzise formuliert: Dank Fritz und Macziol und der Angebote für Software, Systeme und Dienstleistungen läuft alles rund. 
Fritz und Macziol und Infoma bauen allein durch die Anzahl der Fahrzeuge und deren Einsatz im gleichen Gebiet großen Werbedruck auf. In Kombination mit den nachgewiesenen Vorteilen der Verkehrsmittelwerbung wie attraktiven Preisen, hoher Werbewirksamkeit und großer Sympathiewerte beim Empfänger ist das eine geschickte Strategie, um auf sanfte, aber sehr nachdrückliche Weise die eigene Präsenz in der Stadt weiter zu stärken. 

Reaktion

Fritz und Macziol und Infoma, die seit der Unternehmensgründung kontinuierlich wachsen, machen seit vielen Jahren positive Erfahrungen mit der Werbung auf Bussen und Straßenbahnen und sind von der Wirksamkeit der Verkehrsmittelwerbung überzeugt. Das Unternehmen sieht darin noch Potential und erweitert den Werbeumfang: Seit Mai 2011 reiht sich eine beschriftete Straßenbahn mit dem Slogan "ITs love" in die Fritz und Macziol-Werbeflotte ein.