Übersicht

Auch der Düsseldorfer Energieriese E.ON nutzt seit neuestem die zahlreichen Vorteile von Buswerbung. Um seiner laufenden Solarenergie-Kampagne auch in Detmold (Nordrhein-Westfalen) zwölf Monate lang Mobilität zu verleihen, entschied sich die begleitende Werbeagentur für die Zusammenarbeit mit dem Spezialisten für Verkehrsmittelwerbung: KWS.

Aufgabe

Über die PQ Plakatqualität Agentur für Außenwerbung GmbH wurde KWS Verkehrsmittelwerbung damit beauftragt, Anzeigenmotive einer laufenden Imagekampagne zum E.ON Solarprogramm für den mobilen Einsatz auf zwei Normalbussen im Detmolder Nahverkehr zu adaptieren. Dabei war dem Kunden sehr daran gelegen, dass seine CI-Vorgaben konsequent eingehalten werden. Aus diesem Grund war eine besonders enge Abstimmung mit der verantwortlichen Kreativagentur, KWS und dem lokalen Verkehrsbetrieb notwendig.

Lösung

Um die Gestaltungsentwicklung kümmerte sich die Kreativagentur Lesmo aus Düsseldorf. KWS übernahm die Beratung zur Motivadaption und stellte den erstmaligen Kontakt mit der Karl Köhne Omnibusbetriebe GmbH her, über welche zwei Normalbusse für den Kampagneneinsatz angemietet wurden. Außerdem beauftragte KWS den Werbetechniker mit der Produktion und Montage der Folien. Als Werbeform wurde eine Halbbemalung in auffälligem E.ON-Rot mit zusätzlicher Fensterbeklebung gewählt. Nachdem der finale Entwurf zum 11.01.2012 vorlag, konnte die Beschriftung der Busse bereits zum 01.02. fertig gestellt werden.

Reaktion

Die Zusammenarbeit aller am Prozess Beteiligten verlief hoch professionell und absolut reibungslos. E.ON informiert nun zunächst für zwölf Monate auch mittels der Buswerbung über seine Photovoltaik-Angebote und erreicht damit genau die richtige Zielgruppe – Privat- und Geschäftskunden gleichermaßen. Die Verwendung der Signalfarbe Rot auf einem mobilen Werbeträger und die Motivplatzierung auf Seitenscheibe und Heck sichern dabei entsprechende Aufmerksamkeit und empirisch erwiesen zahlreiche Blickkontakte.

1644_61cef.jpg