Übersicht

Alles auf Rot! Doch statt Jetons am Roulette-Tisch setzt die Sparkasse Ulm auf die Verkehrsmittelwerbung und beweist im Straßenverkehr ein glückliches Händchen. Mit drei neuen Ganzgestaltungen auf Gelenkbussen im Stadt- und Regionalverkehr von Ulm ergänzt die Sparkasse ihre bisherige Imagewerbung auf einer Combino Straßenbahn. 

Aufgabe

Bereits seit 2004 nutzt die Sparkasse Ulm eine Combino Straßenbahn im Corporate Design zur Imagewerbung. Überzeugt von Reichweite, Sympathiewerten und Präsenz bei der Zielgruppe sollte nun auch der Immobilienservice der Sparkasse in Szene gesetzt werden. Die KWS wurde beauftragt, zusätzlich drei Busse in mobile Werbeträger zu verwandeln. 

Lösung

Wie schon bei der Straßenbahnwerbung entschied sich die Sparkasse für ihr auffallendes Corporate-Rot als Gestaltungsgrundlage, um bei der Zielgruppe einen klaren Wiedererkennungswert zu schaffen. Davon heben sich stilistisch die zwei verschiedenen in Grautönen gehaltenen Kampagnenmotive auf Fahrerseite und Heck ab, wobei Bildsprache und Claims sehr gut korrespondieren und sich so dem Betrachter optisch schnell erschließen. Entsprechend der KWS-Werbewahrnehmungsstudie sind dies gestalterisch wichtige Aspekte einer gelungenen Buswerbung. Die KWS kümmerte sich um die Auswahl der Fahrzeuge und beriet die Sparkasse hinsichtlich der geeigneten Liniengebiete. Auch die technische Umsetzung der drei Gestaltungen wurde von der KWS organisiert.

Reaktion

Zur Busübergabe ließ es sich Grafikerin Julia Fremgen nicht nehmen, sich persönlich ein Bild von der Umsetzung auf den Fahrzeugen zu machen. Das Ergebnis überzeugt: „Die Motive wirken großflächig sehr schön und auch die Qualität stimmt wie immer.“ Das KWS-Team findet die Flotte ebenso sehr gelungen und wünscht viel Erfolg mit der Kampagne!