Übersicht

Feschdle im Ländle! Mit einer kurzfristigen Jubiläumskampagne zeigt sich der Einzelhandels-Riese Kaufland in Feierlaune und beweist, dass Busse sich perfekt für Aktionswerbung eignen. Zehn Normalbusse mit „Lokalsprech“-Slogans weisen für mindestens einen Monat darauf hin, dass „Kaufland feiert!“ und vermitteln gleichzeitig regionale Verbundenheit.

Aufgabe

Kaufland gehört zu den bekanntesten Lebensmittel-Einzelhandelsketten in Deutschland. Dazu tragen nicht zuletzt clevere und regional gezielt eingesetzte Werbe- und Marketingaktionen bei, wie z.B. das kürzlich durch ganz Deutschland tourende Kaufland-Umweltmobil. Auch Buswerbung gehört zum Repertoire. Anlässlich eines einjährigen Filialen-Jubiläums in Heilbronn wurde die KWS über den Außenwerbespezialisten Jost von Brandis beauftragt, die für einen Monat geplante Aktionskampagne in Stadt und Umland umzusetzen. 

Lösung

Insgesamt wurden die Rumpfflächen von zehn Bussen im roten Kaufland-Design gestaltet. Kern der Kampagne sind verschiedene Slogans, die verteilt auf den unterschiedlichen Fahrzeugen zum Einsatz kommen. Im feinsten Schwäbisch werden so z.B. die Kunden zum „eischteige und vorbeikomme“ eingeladen. Auch über die „nägschte Halteschtelle: Billigpreis“ freut sich im „Ländle“ jeder. Die Gestaltung wurde von der Grafikabteilung bei Kaufland in Neckarsulm entwickelt. KWS sorgte für die Auswahl der Fahrzeuge, die technische Umsetzung und die pünktliche Einsatzbereitschaft.   

Ergebnis

Verkehrsmittelwerbung wird mitunter gern als die „Königin der regionalen Werbeformen“ beschrieben. Die Kaufland-Kampagne ist erneut ein gelungener Beleg dafür: „Oifach abg'fahre!“