Übersicht

Zur Eröffnung des neuen Shopping Centers LOOP5 in Weiterstadt bei Darmstadt wurde eine Straßenbahn in einen aufmerksamkeitsstarken Werbeträger umgewandelt. Die Entscheidung fiel bewusst, um mit Verkehrsmittelwerbung in Darmstadt noch mehr Aufmerksamkeit in der Region zu gewinnen. Es wurde eine Ganzbeklebung auf einer Straßenbahn erfolgreich umgesetzt.

Aufgabe

Die Schaltung des Kunden wurde über eine Agentur bei der KWS Verkehrsmittelwerbung GmbH eingebucht. Die Betreiber von LOOP5 haben sich im Rahmen ihres Marketing-Mix neben einer Plakatkampagne bewusst für die Verkehrsmittelwerbung entschieden. Dabei wurde bei der KWS die Werbung auf einer Straßenbahn im Stadtverkehr gebucht. Zusätzlich wurde im Regionalverkehr Buswerbung auf mehreren Fahrzeugen gebucht, um gezielt im Einzugsgebiet erfolgreich und nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen.

Lösung

Die KWS stand mit der Agentur und dem Unternehmen LOOP5 in der Gestaltungsentwicklung beratend zur Seite und berücksichtigte die Richtlinien des Verkehrsbetriebes. Zudem übernahm die KWS die technische Umsetzung und koordinierte den Projektablauf. Beides geschah in enger Zusammenarbeit mit der Agentur und dem Kunden. 
Die Ganzbeklebung inklusive Einbeziehung der Fenster ist mit Modeaufnahmen auf einer Start- und Landebahn innovativ und außergewöhnlich gestaltet und fällt im Stadtbild positiv auf. 

Reaktion

Die bewusste Entscheidung des Managements für das öffentliche Verkehrsmittel Straßenbahn und Bus als Werbeträger zeigt die Stärken der Verkehrsmittelwerbung. Von großer Bedeutung ist vor allem die Sympathie und die Nähe des Mediums zu den Menschen in der Region ausschlaggebend. "Die Werbeform lässt uns nachhaltig im Straßenbild erscheinen und macht gleichzeitig die Dynamik deutlich, die im LOOP5 herrscht. Außerdem erreichen wir mit der Straßenbahnwerbung sämtliche aktive Verkehrsteilnehmer und somit genau unsere Zielgruppe", sagt Center Manager Heiner Hutmacher.